Idiomas

Von Annesley, Nottinghamshire , nach Patagonien

Im Frühling 2016 reisten wir in die Heimat des Patagonienforschers : George Chaworth Musters, Autor von „Unter den Patagoniern“ und Hauptfigur unseres Buches „Patagonien: auf den Spuren von Musters“.


An einem unfreundlichen, grauen Tag Ende April, kamen zwei der “Freunde der Annesleys Alten Kirche” , David und Dick, ins Zentrum von Nottingham um uns abzuholen und eine Rundfahrt durch die Herrenhauser die der Familie des Kommandanten, wie sie den Forscher liebevoll nennen, gehörten.

DSCN8781

David un Dick, Colwick Hall

Der erste Halt war Colwick Hall, ehemaliger Wohnsitz der Familie  Byron, wurde dann  an die Familie Musters verkauft in deren Besitz er bis 1896 blieb.

DSCN8791
Völlig restauriert ist dieser Besitz heute ein großartiges Hotel mit einem von Schwänen bevölkertem See, der von Wässern dess Flusses Trent genährt wird.

Die Ruine der St. John´s Kirche zeigt den Verlauf der Jahre die sich in vielen Jahrhunderten zählen.

DSCN8795

 

DSCN8785Das schöne Treppenhaus in Colwick Hall
Es wird erzählt dass Mary Ann Chaworth Lord Byrons erste Liebe war, als sie noch beide sehr jung waren. Mary Ann heiratete dann Jack Musters, und so enstand der Familiennahme Chaworth-Musters. Dreizehn Jahre später, würde Byron diese Liebe in seiner Dichtung „The Dream“ unsterblich machen:
“These two, a maiden and a youth, were there
Gazing—the one on all that was beneath
Fair as herself—but the boy gazed on her;
And both were young, and one was beautiful..”

DSCN8786Lord Byron in Colwick Hall

Unser nächster Besuch war St. Andrew´s Church in Langar, wo sich die Denkmäler von Mary Ann und Jack, die Grosseltern von George Chaworth Musters, dem Patagonienforscher, dem Kommander, die Hauptfigur unseres Buches, befinden.

DSCN8800

 

DSCN8798St. Andrew´s Church in Langar

Von hier aus kann man Wiverton Hall in der Ferne sehen, ein früherer Wohnsitz der Familie Chaworth Musters. Der Weg verläuft zwischen Rapswiesen, die mit ihren gelben Blumen die Landschaft erheitern. An einer Kurve des Weges erläutert ein Schild “Musters Road” und weist darauf hin das hier die Familie Chaworth- Musters viele Generationen durch ansässig war.

DSCN8809

Eine kleine Stadt, Cropwell Bishop, überrrascht uns mit ihrer berühmten Stilton Käsefabrik. Wir waren der Versuchung erlegen und traten ein um den Käse zu geniesen und auch zu kaufen da er von vortreffliger Qualität ist. Er konkurriert in Europa mit dem Roquefort, Cabrales und Gorgonzola Käse. David kommentierte dass sein Abendessen am Sonnabend schottischer Whisky mit Stilton und Crackers sein würde.

IMG_20160429_135659

Endlich erreichen wir Annesley Hall, die Villa in Nottinghamshire wo es den örtlichen Legenden nach am meisten spuken soll und wo George und seine Geschwister John und Mary aufgewuchsen.

001

Die Geschichte dieses Wohsitzes geht zur Zeit von Wilhem dem Eroberer zurück, als das Eigentum nach der Invasion von 1066 von sächsischen Händen in normannische fiel, genau gesagt in die Hände des bretonen Ralph Britto der von da ab Annesley als seinen Nachnamen annahm und sich „Ralph Britto von Annesley“ nannte.

Die Linie der Annesleys endete nach 300 Jahren in 1442, als die einzige Erbin Alice von Annesley George Chaworth von Wiverton heiratete, der dritte Sohn einer alten normannischen Familie der Gegend.
Die Linie der Chaworths endete in 1790 als George Chaworth Esq starb, seine einzige Erbin war Tochter Mary Ann, die dann 1805 John Musters von Colwick  heiratete. Die Familie übernahm dann den Namen
Chaworth-Musters und Annesley Hall wurde zum Hauptwohnsitz bis 1972, als er von Robert Patricius Chaworth-Musters (Major Bob) verkauft wurde.

Die Ruinen der alten Kirche von Annesley, Annesley Old Church, gehen bis zum XII. Jahrhundert zurück, sie wurden zum historischem Denkmal erklärt und wurden von dem Annesley Old Church Project zwischen 2011 und 2015, zurückgewonnen. Wir hatten das Glück mit unserem Buch daran teilzunehmen.

_DSC0022

In den Gärten befindet sich ein Denkmal des Forschers, ein in Gestein gemeisselter Anker mit schönen Wörtern in seinem Gedenken.

002

Dort, warteten Die Freunde von Annesley Old Church auf uns, um unserem Patagonienforscher und örtlichem Helden, dem „Kommander“, wie sie ihn mit Stolz nennen, zu ehren.

_DSC0019

Einen Besuch wert ist die All Saint´s Kirche, eröffnet im Jahre 1874 an Stelle der Annesley Old Church. Die Denkmäler der Alten Kirche wurden in die neue Kirche überfúhrt.

_DSC0095

Im Garten steht ein Denkmal in Erinnerung an die Familie Chaworth-Musters.

_DSC0096
Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser schönen Kirche sind das normannische Taufbecken,

_DSC0084

die Ost Vitreaux  und zwei Glas Panele von Sofia Musters in 1817 gemahlt,

_DSC0083

ein Ritter in Alabaster (könnte Sir Henry Chaworth aus der Zeit der Tudors sein oder Sir George Chaworth ein Ritter der im Jahre 1589 starb),

_DSC0093

das Denkmal von Leonie de Raines (Schwester von Ralph Britto)

leonia

und mehrere Denkmäler der Familie Musters.

Der Tag wurde mit einem frühzeitigen Abendessen im „Hungry Horse“, Kirkby in Ashfield,  mit gutem Bier und leckeren „Fish and Chips“ und „Beef and Ale Pie“, gekrönt.

13147649_977068865681375_8412386735086852688_o (1)Der Commander ist auch dabei und späht neugierig aus der Tasche

, , , , , , ,